c-Port-Video

Die Vielfalt des c-Port: Jetzt im Video erleben!

Seite aufrufen
21.08.2017

PM "Zweckverband kauft NIBA-Gelände am c-Port"

Am 07.04.2017 hatte der Geschäftsführer Peter Niemeyer für seine Firma NIBA GmbH den Antrag auf Einleitung der Insolvenz beantragt. Diesem Antrag wurde schließlich am 01.06.2017 durch das Insolvenzgericht gefolgt. Schon unmittelbar nach Bekanntwerden des Insolvenzantrags haben die Gremien des c-Port beraten, wie der IIK mit dieser Situation umgehen kann bzw. soll. Letztendlich waren die am c-Port beteiligten Kommunen, der Landkreis Cloppenburg, die Stadt Friesoythe und die Gemeinden Bösel und Saterland sich einig, die Immobilie zu erwerben. Der c-Port solle das Heft des Handelns, wer Nachfolger auf dem zentral am Hafen liegenden Betriebsgelände werden kann, in die Hand bekommen.

Mit dem jetzt rechtswirksamen Grundstückskaufvertrag ist uns dies gelungen, stellt der Vorsitzende der Verbandsversammlung des IIK Landrat Johann Wimberg fest. Der IIK kann jetzt die Entwicklung des c-Port in dieser Vorzugslage mit Kraft angehen; was sicher für den neuen Geschäftsführer Arno Djuren eine besondere Herausforderung ist. Die Aufgabe ist aber machbar, sind der Landrat und der Geschäftsführer zuversichtlich. Es wurden schon erfolgversprechende Gespräche geführt.